Der Reparaturbonus 2.0 – Umwelt und Geldbeutel schonen

Stand:
Um Elektrogeräte länger nutzbar zu machen und Elektroschrott zu vermeiden, gibt es den Reparaturbonus Thüringen. Jetzt können Sie wieder Anträge stellen.
Defekte Elektrogeräte warten auf ihre Reparatur.
Off

Die Kaffeemaschine streikt, der Geschirrspüler quietscht und scheppert statt gemütlich zu brummen, das Handy zeigt dauerhaft die Spider-App an? Das allein ist kein Grund für einen Neukauf! Wagen Sie eine Reparatur und schonen Sie damit Ihren Geldbeutel und die Umwelt. Um Ihnen die Entscheidung für eine Reparatur zu erleichtern, gibt es den Reparaturbonus Thüringen. Das Land Thüringen fördert Reparaturen von Elektrogeräten seit dem 31. Mai 2022 wieder mit 50 Prozent. Maximal können Sie 100 Euro pro Haushalt und Jahr über den Reparaturbonus erhalten. 

Ihr Weg zu Ihrem Reparaturbonus: 

  1. Füllen Sie Ihren Antrag online bei der Verbraucherzentrale Thüringen aus. Hier geht's zum Antrag
  2. Wenn Sie den Antrag stellen, müssen Sie die Rechnung und einen Zahlungsbeleg (Kassenzettel oder Kontoauszug) für die Reparatur hochladen. Haben Sie nur einen Kassenzettel erhalten, genügt auch dieser.   
  3. Stellen Sie sich auf einige Wochen Wartezeit ein. Uns erreichen sehr viele Anträge. 
  4. Die Verbraucherzentrale Thüringen überweist Ihnen das Geld auf Ihr Konto.  
     

NEU: Haben Sie Lust, die Reparatur in einem Repair-Café durchzuführen? Der Reparaturbonus 2.0 fördert nun auch Reparaturen in Repair-Cafés und Repair-Initiativen. Den Bonus erhalten Sie dann nicht auf die Reparaturleistung. Diese ist in den ehrenamtlich organisierten Cafés meist kostenfrei. Sie können stattdessen über den regulären Online-Antrag die Rechnung für das benötigte Ersatzteil einreichen. Wir erstatten 50 Prozent. Lesen Sie hier mehr zu den Repair-Cafés in Thüringen.    

Der Reparaturbonus 2.0 

Hier finden Sie: 

 

gefördert durch: Logo des Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz des Freistaats Sachsen