Fragen und Antworten

Stand:
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Reparaturbonus Thüringen
Das Icon zeigt zwei Sprechblasen - eine mit Fragezeichen, eine mit Erklärungen.
Off
Warum gibt es den Reparaturbonus Thüringen?

Wer defekte Elektrogeräte repariert, statt sie wegzuwerfen, schont die Umwelt. Hier setzt der Reparaturbonus Thüringen an, ein gemeinsames Projekt des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz und der Verbraucherzentrale Thüringen. Durch eine anteilige Erstattung der Reparaturkosten wollen wir die Bereitschaft der Thüringer:innen zur Reparatur unterstützen. Unser Ziel: die Nutzungsdauer der Geräte verlängern und so einen Beitrag zur Schonung der natürlichen Ressourcen leisten.

Woher kommt das Geld für den Reparaturbonus Thüringen?

Das Projekt wird vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz gefördert. Die Verbraucherzentrale Thüringen übernimmt die Umsetzung. Dort können Sie Ihren Antrag stellen.  

Wer kann den Reparaturbonus Thüringen beantragen?

Den Reparaturbonus können volljährige Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Thüringen beantragen. Von der Förderung ausgeschlossen sind juristische Personen wie zum Beispiel Vereine, Schulen oder Unternehmen. 

Die Reparatur darf außerdem nicht im eigenen Betrieb durchgeführt werden (In-sich-Geschäft). 

Für welche Reparaturen / Geräte kann ich den Bonus beantragen?

Gefördert wird die Reparatur haushaltsüblicher Elektrogeräte. Hier finden Sie eine Liste der förderfähigen Geräte. Die Liste stellt einen beispielhaften Auszug dar. Es ist möglich, dass Sie auch für andere Elektrogeräte den Reparaturbonus erhalten können.

Ein Akkutausch, beispielsweise bei Handys oder Laptops, gilt als Reparatur und ist förderfähig.

Serviceleistungen wie Reinigungen, Softwareupdates, Wartungen etc. sind von der Förderung ausgenommen.

Wo kann ich mein Gerät reparieren lassen? Muss es eine spezielle Werkstatt sein?

Sie können die Reparatur in einer Werkstatt Ihrer Wahl vornehmen lassen.

Sie suchen einen geeigneten Reparaturbetrieb? Die beste Quelle für Empfehlungen ist meist der eigene Bekanntenkreis. Hat ein Betrieb hier gut gearbeitet, wird er sicher weiterempfohlen. Weitere Firmen finden Sie über Branchenverzeichnisse oder über die jeweiligen Berufskammern. 

Sie können für die Reparatur auch ein Repair-Café besuchen. Das Ersatzteil müssen Sie dann meist selbst kaufen und mitbringen. Bitte achten Sie darauf, sich im Repair-Café einen sogenannten Laufzettel ausstellen zu lassen. Dieser ist für die Antragsstellung nötig.  

Außerhalb von Repair-Cafés selbst ausgeführte Reparaturen sind nicht förderfähig. 

Muss ich mein Gerät in Thüringen reparieren lassen?

Nein. Die einzige Bedingung ist: Die Reparatur muss in einem Land innerhalb des Binnenmarktes der Europäischen Union durchgeführt worden sein. 

Wie alt darf das zu reparierende Gerät sein?

Hier gibt es keine Begrenzung.

Gibt es einen Mindestbetrag für die Reparaturrechnung?

Die Brutto-Rechnungssumme muss mindestens 50 Euro betragen.

Es gibt eine Ausnahme: Bei einer Reparatur in einem Repair-Café beträgt die Bagatellgrenze für Ersatzteile 25 Euro.

Wie alt darf die Reparaturrechnung sein?

Sie können Rechnungen einreichen, die bis zu drei Monate alt sind. Älter dürfen die Rechnungen nicht sein. 

Darf das gleiche Gerät mehrmals repariert werden?

Ja, das ist möglich. Aber auch hier gilt die Obergrenze von 100 Euro pro Person und Jahr.

Kann ich den Reparaturbonus für einen Kostenvoranschlag erhalten?

Nein, der Reparaturbonus kann nur für eine tatsächlich erfolgte Reparatur ausgezahlt werden.

Gilt der Austausch eines Akkus als Reparatur?

Ja, wenn der Austausch durch einen Reparaturbetrieb oder ein Repair-Café durchgeführt wurde und eine entsprechende Rechnung vorgelegt werden kann, gilt der Reparaturbonus auch hierfür.

Kann ich den Bonus für den Kauf von Ersatzteilen erhalten, wenn ich das Gerät selbst repariere?

Nein, der Reparaturbonus kann nur für die Rechnung eines Reparaturbetriebs beantragt werden. Der Kauf von Ersatzteilen ist nicht förderfähig.

Es gibt eine Ausnahme: Wenn Sie Ihr Gerät in einem Repair-Café selbst reparieren beziehungsweise dort reparieren lassen, können Sie die Ersatzteil-Rechnung bei uns einreichen. 

Wie hoch ist der Zuschuss, den ich erhalten kann?

Der Bonus beträgt 50 Prozent des Betrages (brutto) der Reparaturrechnung. Jede Person kann bis zu 100 Euro pro Kalenderjahr erhalten. 

Wo finde ich das Online-Antragsformular?

Das Online-Antragsformular finden Sie auf dieser Seite

Kann ich den Reparaturbonus auch per Post oder per E-Mail beantragen?

Der schnellste Weg zu Ihrem Reparaturbonus ist das Online-Antragsformular.

Die Antragsstellung per E-Mail ist nicht möglich. Unterlagen, die Sie per E-Mail einreichen, werden nicht berücksichtigt. 

Antragsstellung per Post: 

In Ausnahmefällen können wir Ihnen ein Antragsformular per Post zusenden. Schicken Sie uns dafür bitte einen mit 85 Cent frankierten Rückumschlag an die Adresse:  

Verbraucherzentrale Thüringen e.V. 
Projekt Reparaturbonus 
Eugen-Richter-Straße 45 
99085 Erfurt 

Ist mein Antrag angekommen?

Wenn Sie den Online-Antrag über unser Internet-Portal gestellt haben, haben Sie eine automatische Eingangsbestätigung per E-Mail erhalten. Bitte sehen  Sie gegebenenfalls auch im Spam-Ordner Ihres E-Mail-Programms nach.

Wenn Sie Ihren Antrag per Post geschickt haben, können wir Ihnen leider keine Eingangsbestätigung senden. In diesem Fall überweisen wir den Reparaturbonus nach der Bearbeitung Ihres Antrags auf Ihr Bankkonto (insofern Ihr Antrag förderfähig ist). 

Bei der Antragstellung wird mir angezeigt, meine E-Mailadresse ist bereits bekannt. Was kann ich tun?

Falls Sie bereits über ein Benutzerkonto aus vorangegangenen Jahren verfügen, loggen Sie sich bitte zunächst hier ein und stellen dort einen neuen Antrag.

Beim Antragsformular wird ein Passwort verlangt. Welches Passwort soll ich hier eingeben?

Wenn Sie zum ersten Mal einen Antrag auf den Reparaturbonus Thüringen stellen, können Sie hier ein Passwort frei wählen. Das Passwort muss mindestens 8 Zeichen lang sein und aus Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen (außer €) bestehen.

Falls Sie bereits über ein Benutzerkonto aus vorangegangenen Jahrem verfügen, loggen Sie sich bitte zunächst hier ein und stellen dort einen neuen Antrag.

Wie lange dauert die Bearbeitung meines Antrags?

Das Interesse am Reparaturbonus ist sehr groß. Uns erreichen täglich viele Anträge. Aus diesem Grund kann die Bearbeitung einige Wochen dauern. Wir bitten Sie um Geduld. Wir melden uns bei Ihnen, wenn Ihr Antrag bewilligt oder abgelehnt wurde. 

Wie lange gibt es den Reparaturbonus Thüringen?

Wir können den Reparaturbonus auszahlen, solange der Verbraucherzentrale Thüringen entsprechende Fördermittel zur Verfügung stehen. Sind die Fördermittel ausgeschöpft, können keine weiteren Anträge bewilligt werden.

Bitte beachten Sie: Aktuell können keine Anträge auf den Reparaturbonus gestellt werden. Eine Neuauflage im Jahr 2024 ist geplant. Das Startdatum und die genaue Ausgestaltung sind noch offen.

Ist es bei sehr alten Geräten aus Umweltsicht nicht sinnvoller, ein stromsparendes Neugerät zu kaufen als das alte Gerät zu reparieren?

Betrachtet man allein den Stromverbrauch, kann bei einigen Haushaltsgeräten (Kühlschrank, Waschmaschine, Geschirrspüler) ein Neukauf die sinnvollere Variante sein. Das hängt in erster Linie von der Energieeffizienzklasse des alten und des neuen Geräts ab. Betrachtet man die gesamte Ökobilanz, vor allem die Klimabelastung durch die Herstellung der Geräte, spricht vieles für eine deutliche Verlängerung der Nutzungsdauer der meisten Haushaltsgeräte.

Ich habe eine andere Frage, die hier nicht aufgeführt ist

Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an reparaturbonus@vzth.de.

Oder rufen Sie uns an:
jeden Dienstag und Donnerstag von 13 bis 15 Uhr (nicht an Feiertagen)
unter 0361 555 14 35.

Das Icon zeigt ein Sparschwein, in das eine Münze geworfen wird.

Aktuell ist keine Antragstellung auf den Reparaturbonus Thüringen möglich.

Eine Neuauflage im Jahr 2024 ist geplant. Das Startdatum und die genaue Ausgestaltung sind noch offen.

gefördert durch: Logo des Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz des Freistaats Sachsen